absolute tus

Glücksgöttin Fortuna war in Heidingsfeld mit an Bord...

Schon in der ersten Halbzeit hatten wir Dusel, denn vor unserer Führung von Michael Weigand mit schönem Drehschuss in Anschluss nach einer Ecke (25. Minute) hatte die Heimelf eine ganz dicke Möglichkeit. Ein Schuß aus 16 Metern klatschte da heftig an die Latte.
Bis zur Pause war unsere Leistung aber grundsätzlich in Ordnung. Es gab zumindest in Ansätzen ansehnliches Kombinationsspiel zu sehen.

"Erste" düpiert den Tabellenzweiten !

Völlig verdient siegte unsere Mannschaft in der Bezirksliga gegen den Zweitlatzierten aus Marktbreit-Martinsheim.
Gegenüber dem schwachen Auftritt in der Vorwoche in Schweinheim war unsere Elf dabei nicht wieder zu erkennen. Selbst ein "wunderschönes" Eigentor von Nico Franz (10. Minute) warf uns an diesem Tag nicht aus der Bahn...

Schwacher TuS lässt sich in Hälfte zwei den Schneid abkaufen!

Bei gefühlt 80% Ballbesitz in Halbzeit eins, die spielerisch dennoch keineswegs berauschend war, und mit einer Führung im Rücken war sich die "Erste" wohl ihrer Sache zu sicher. Anders lässt sich die schwache zweite Spielhälfte wohl nicht erklären.
Eigentlich lief alles planmäßig an. Mit einem berechtigten Handelfmeter gingen wir in der 26. Minute verdientermaßen in Front und hatten kurz darauf durch Sandro Flach bzw. Michael Weigand zwei gute Chancen auf eine noch beruhigendere Führung. Diese wurden leider vergeben, im Nachhinein fatal...

Der Tabellenführer wankt, fällt aber nicht!

Da war eigentlich alles drin in der Begegnung gegen den nach wie vor verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Lengfeld.
Pech, dass Marco Trapp die verdienete Führung nach einer Viertelstunde bei seinem Alleingang vergab. Generell war der TuS auch rund 75% der ersten Hälfte die spielbestimmende Elf.

Paukenschlag in Hösbach-Bahnhof - TuS siegt im Spitzenspiel souverän!

So wollen wir unsere Mannschaft sehen !

Gleich zu Beginn präsentierten wir uns hellwach und kamen mit den ersten drei Abschlüssen zur 3:0-Führung.
Unser Torjäger vom Dienst, Marco Trapp, versenkte erst herrlich per Direktabnahme und legte gleich noch ein "krummes Ding" im Alleingang nach.
David Aull wollte da nicht nachstehen und schloss ebenso konzentriert aus 14 Metern ins lange Eck ab. Da waren noch keine 20 Minuten gespielt...

 

Sponsor:
Sponsor:
Sponsor:
Hauptsponsor: