Hain war eine Reise wert!

Spektakel pur war es letztlich, was die Zuschauer in Hain beim 5:3-Auswärtssieg unserer Elf zu sehen bekamen.
Nach kurzem Abtasten führte ein Abwehrfehler links hinten zur frühen Führung der Hausherren.
Wir berappelten uns aber recht schnell und zeigten einige schöne Spielzüge. Der Allerschönste davon landete nach mehrfachem Direktspiel allerdings nur am Pfosten.

 Dann profitierten wir jedoch von einer Unbeherrschtheit des Hainer Spielführer Fries, der sich ein verbales Scharmützel mit dem Schiedsrichter leistete und daraufhin mit Gelb-Rot vom Platt geschickt wurde. Vielleicht etwas zu hart, dennoch darf so etwas einem derart erfahrenen Spieler auch nicht passieren.

Damit hatten wir gut 70 Minuten Überzahl, welche wir aber anfangs nicht nutzen konnten. Im Gegenteil nach einer Ecke stand es plötzlich sogar 2:0 für die Heimelf, womit es auch in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel konnten wir aber nochmal eine Schippe drauflegen und kamen als bald zum verdienten 1:2-Anschlußtreffer. Zur Verwunderung aller war Alex Beck der Absender des platzierten Torschusses. Dieser ist ja nicht unbedingt für seine Abschlußstärke bekannt.

Das war genau das richtige Signal für unsere Elf und Ferdinand Weiß schnürte innert von nicht einmal 10 Minuten einen Doppelpack zur 3:2-Führung.
Hain gab sich aber immer noch nicht geschlagen und kam unerwartet noch einmal zum Ausgleich im Anschluß an einen strammen Schuß, den unser Torwart nicht festhalten konnte.

Aber wir hatten auch noch ein paar Pfeile im Köcher bzw. unseren Toptorjäger Marco Trapp. Der schlug in den letzten Minuten noch zweimal in unnachahmlicher Manier zu.
Am Ende war der Sieg zweifelsohne hochverdient, wenn auch begünstigt durch die frühe Ampelkarte.

DJK Hain - TuS Frammersbach I 3:5 (2:0)
Torschützen: 1:0 Badowski (6.), 2:0 Brüdigam (38.), 2:1 Beck (54.), 2:2 Weiß (62.), 2:3 Weiß (70.), 3:3 Jashari (77.), 3:4 Trapp (78.), 3:5 Trapp (88.)
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: Fries (18.) - DJK Hain
Tabellenplatz: 9 - 23 Punkte

Durch den dritten Seriensieg haben wir uns nun erst einmal aller Abstiegssorgen entledigt und können wieder nach oben schielen.

Zum letzten Spiel im Jahr 2018 dürfen wir am nächsten Sonntag dann noch ein richtiges Highlight am Sportplatz erleben, denn der neue Tabellenführer Viktoria Kahl gibt seinen Visitenkarte in Frammersbach ab.
Eine große Chance nochmal für uns, um mittels eines Überraschungserfolges einen versöhnlichen Jahesausklang herbeizuführen.

Also liebe Zuschauer, nochmals die Moonboots und die dicke Winterjacke angezogen und raus zum Sportplatz!

"Reserve"darf vorzeitig in die Winterpause

Aufgrund Unbespielbarkeit des Platzes fiel die Partie in Rieneck sprichwörtlich ins Wasser.
Damit verabschiedet man sich vorerst mit einem sehr beachtlichen 5. Platz in die Winterpause. Weiter geht es für die II. Mannschaft erst wieder Anfang März 2018.

SV Rieneck - TuS Frammersbach II abgesagt
Tabellenplatz: 5 - 20 Punkte

Vorschau:
Sonntag, 26.11.2017 - 14.00 Uhr
TuS Frammersbach I - Viktoria Kahl


Hauptsponsor

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.

Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklaerung

Ich bin einverstanden!