Letztes Heimspiel - Kurzportrait des Gegners TSV Uettingen

Die Vorstellung des Gegners und weitere Berichte sind auch in der "Klatsche", welche zum jeweiligen Heimspiel erscheint, nachzulesen.  Downloadfunktion weiter unten auf der Homepage hierzu vorhanden.

Zum abschließenden Heimspiel dieser Saison begrüßen wir die Gäste aus Uettingen erstmals zu einem Punktspiel in Frammersbach!

Bisher haben sich beide Teams irgendwie "verpasst", denn als die Gäste ihre Hochphase mit zwei Jahren Bezirksoberlige hatten (Saison 10/11 und 11/12) war der TuS gerade in der Landesliga beheimatet.
Danach ging es für Uettingen allerdings erst einmal bergab und zwei Abstiege folgten bis hinunter in die Kreisliga. Es dauerte dann vier Jahre, ehe sich Uettingen quasi mit Pauken und Trompeten zurückmeldete.
Als Meister dominierte man die Kreisliga letzte Saison wirklich nach Belieben. 80 Punkte, 104:33 Tore bei 26 Siegen, 2 Remis und nur 2 Niederlagen standen am Ende zu Buche. Selbstverständlich war man auch die beste Heim- und Auswärtself.
Maßgeblich zum unangefochtenen Aufstieg trugen dabei die Torjäger Lukas Weimer (Torschützenkönig mit 38 Treffern!) und Kai Schlessmann (17 Tore) bei.

Zu Saisonbeginn setzte sich die Erfolgsstory auch nahtlos fort und die Mannen um den neuen Spielertrainer Gerlich (ehemals Schollbrunn) konnten die Hinrundentabelle mit einem sehr guten 6. Platz bei 23 Punkten abschließen.
Die Rückrunde verlief dann aber weit weniger befriedigend und es kamen aktuell in 12 Spielen nur noch 10 Punkte hinzu.

Das hat nun dazu geführt, dass die Gäste mächtig in Abstiegsnöte geraten sind und mit aller Macht versuchen müssen, die Relegation doch noch abzuwenden.

Während der TuS also auf einen beruhigten Saisonausklang hinsteuert, geht es für die Gäste also noch um sehr, sehr viel, so dass die Begegnung eigentlich zu einem lauen Sommerkick verkommen sollte.

Besondere Beachtung unserer Abwehr verdient der oben schon erwähnte Angreifer Lukas Weimer. Der gebürtige Uettinger wurde bei GreutherFürth ausgebildet und verfügt bereits über Bayernligaerfahrung beim Würzburger FV.
Ansonsten setzt man in Uettingen nach wie vor auf Eigengewächse, welche einen schnörkellosen, zweikampfgeprägten Spielstil pflegen.

TSV Uettingen
Spielertrainer: Sebastian Gerlich (neu)
Saisonziel: Klassenerhalt
Meistertipp: TuS Frammersbach
Zugänge: Sebastian Gerlich (TV Maktheidenfeld), Marius Väth (JFG Kreis Karlstadt), Steffen Babl (SV Greußenheim), Maximilian Huller, Jannis Adler, Max Fleischmann (alle eigene U 19)
Abgänge: Florian Väthröder (Karriereende), Sebastian Bieber, Julian Hellmann (beide FC Karbach).
Kader: Tor: Jonas Fleischmann, Philipp Geiger, Marius Väth, Johannes Wiegrebe
Abwehr: Ulli Bieber, Timo Geiger, Leroy Fuchs, Manuel Bachmann, David Beyerlein, Steffen Babl, Maximilian Huller, Max Fleischmann
Mittelfeld: Kai Fleischmann, Sebastian Huller, Alexander Brehm, Alexander Steigerwald, Manuel Scheller, Jens Leibold, Manuel Rockenmaier, Hannes Weimer, Jan Müller, Jannis Adler, Sebastian Gerlich
Angriff: Lukas Meyer, Kai Schlessmann, Lukas Weimer.
Beste Torschützen: Lukas Weimer (20 Tore), Jens Leibold (6), Kai Schlessmann (6)
Bisherige Ergebnisse: Hinspiel 2:0 Auswärtssieg TuS, Kreispokal 3:2-Sieg Uettingen (Folge: Kreispokalsieg am 1. Mai - Glückwunsch an die Gäste!)


Hauptsponsor

Wir benutzen Cookies, um unseren Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.

Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklaerung

Ich bin einverstanden!