Der Meister gibt sich keine Blöße in Frammersbach

Einen hochverdienten Sieg fuhren die Gäste von Vatan Spor Aschaffenburg in Frammersbach ein, welcher diesen auch die viel umjubelte Meisterschaft brachte.
 
Die Kicker des türkischen Sportvereins waren uns an diesem Tag in allen Belangen überlegen. Wir kamen irgendwie nicht wirklich in die Zweikämpfe und hatten nur sehr wenig Toraktionen.
Die Gäste kontrollierten mit guten Spielaufbau und sicherem Paßspiel die Partie und kamen dann auch folgerichtig zu ihren Toren.
Zwei Treffer kurz vor der Pause bedeuteten dann quasi den Genickbruch für uns.
Zum Spielende hin hatten wir dann sogar Glück, dass Vatan Spor nicht noch das ein oder andere Tor mehr geschossen hat, was auch an unserem guten Keeper lag.
 
Glückwunsch noch einmal an die Gäste. Es hat sich die über die Saison stärkste Mannschaft den Meistertitel in der Bezirksliga verdient geholt. Man wird sicher auch in der Landesliga ein gute Rolle spielen.
 
TuS Frammersbach I - Vatan Spor Aschaffenburg  0:4 (0:2)
Tabellenplatz 6 - 46 Punkte
Torfolge: 0:1 Yahia (40.), 0:2 Bilac (45.), 0:3 Faidi (75.), 0:4 Ünal Noyan (87.).
Zuschauer: 250. - SR: B. Söllner (Schonungen).
 
In der Tabelle haben wir aufgrund des schlechteren Torverhältnisses noch einen Platz verloren und rangieren im Abschlussklassement nun auf Rang 6.
Insgesamt ein sehr versöhnlicher Abschluss, da wir ja zwischenzeitlich noch einmal stark im Abstiegskampf verstrickt waren.
 
Danke hier auch noch einmal an den scheidenden Spielertrainer Marco Trapp für die geleistete Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz auf dem Platz. Wir verlieren da einen echten Vollblutstürmer!
 
Ebenso vielen Dank noch einmal an die langjährigen Spieler Steven Summa, Joshua Schumacher und Fabian Lurz, welche ebenfalls einen neue Herausforderung suchen. Viel Erfolg in Haibach bzw. Lohr. Die Tür beim TuS Frammersbach steht Euch natürlich immer offen...
 
Punktgewinn in Rodenbach zu wenig - "Reserve" geht in die Relegation
Wenig Positives gibt es hingegen vom letzten Rundenspiel der II. Mannschaft zu berichten. Das 1:1-Unentschieden im Abstiegskracher beim SV Rodenbach war unter dem Strich zu wenig.
Die Hausherren sicherten sich damit den Klassenverbleib, während wir eine Extraschicht in der Relegation einlegen müssen.
 
Obwohl wir gut besetzt waren, blieben wir letztlich doch unter unseren Möglichkeiten.
Die Heimelf warf alles in die Wagschale und hatte auch einen guten Keeper, der vor allem in Hälfte eins sehr gut reagierte.
Wir konnten zwar den zwischenzeitlichen Rückstand noch egalisieren, der notwendige Dreier blieb uns aber versagt.
 
SV Rodenbach - TuS Frammersbach II 1:1 (1:0)
Tabellenplatz 12 - 25 Punkte
Torfolge: 1:0 Touch (44.), 1:1 Weigand (58.).
Zuschauer: 100. - SR: Davut Yigit (Oberndorf).
 
Der Termin für die Relegation steht auch schon fest. Am kommenden Dienstag geht es in Neuendorf gegen den A-Klasse Vizemeiser Aura in die alles entscheidende Begegnung.
Wir wünschen uns hier natürlich große Unterstützung unserer Fans. Ein Abstieg soll in jedem Fall vermieden werden...
Vorschau:
Dienstag, 28.05.2019 - 18.30 Uhr in Neuendorf
BSC Aura  - TuS Frammersbach II

Hauptsponsor
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen