Blick auf den kommenden Gegner: DJK Hain

Zum anstehenden Heimspiel dürfen wir unsere Gäste aus Hain wieder einmal recht herzlich in Frammersbach begrüßen!
 
Stolze 68 Zähler hatte die DJK in der Vorsaison als Vize-Meister eingesammelt (was ansonsten ganz gerne auch mal zu einem Meistertitel reicht...) und dabei vor allem in der Endphase richtig stark agiert.
Das man dann ausgerechnet dem derzeit "gerupften" SV Erlenbach in der Relegation unterlag, mag man fast nicht glauben...
 
De facto wurde der Aufstieg in die Landesliga knapp verpasst und somit gehen die "Hoer" mit dem langjährigen Spielertrainer Markus Horr heuer schon in die 5. Bezirksligaspielzeit in Folge.
 
Aufgrund der Vorahresplatzierung wurde man natürlich von den anderen Vereinen in den Favoritenstand erhoben und die Gäste schicken sich auch gerade an, diesen Vorschußlorbeeren gerecht zu werden.
Zumindest wurde in der Vorwoche Mitfavorit TuS Leider mal eben mit 4:1 "abgewatscht"...
 
4 Siege und zwei Auswärtsniederlagen (gegen den Tabellenführer Rottendorf und die überraschend starken Keilberger) stehen damit aktuell zu Buche.
Ob es am Ende zum ganz großen Wurf (sprich Aufstieg) reicht, bleibt abzuwarten. Eventuell könnte die fehlende Breite des Kaders ein Problem darstellen. Da scheinen andere Spitzenteams etwas besser aufgestellt zu sein.
 
Aus einer gewohnt starken Abwehr heraus (im Vorjahr nur 28 Gegentreffer!) vertrauen die Gäste auf einige starken Offensivakteure.
Der wieselflinke Jashari, Rückkehrer Yazbahar (bereits 5 Treffer) und vorallem Goalgetter Badowski (7 Treffer - Vorjahr 26 Tore!) sind allesamt hervorragende Spieler, welche eine Partie jederzeit entscheiden können.
 
Die Gesamtbilanz der beiden Kontrahenten spricht mit 5:3-Siegen für Hain, wobei es hier schon einige sehr torreiche und spektakuläre Spiele gegeben hat (insgesamt 25:15 Tore zu Gunsten von Hain = 4 Treffer im Schnitt!).
 
Große Dramatik ist auf seiten des TuS heute allerdings gar nicht unbedingt gewünscht, wir nehmen auch einen "schmutzigen Sieg" gegen die auf dem Papier klar favorisierten Gäste...
 
DJK Hain
Spielertrainer: MarkusHorr (seit 2013).
Saisonziel: erstes Tabellendrittel.
Meistertipp: TuS Leider.
Zugänge: Max Hofestädt, Onur Yazbahar (beide BSC Schweinheim), Max Elbert (FCHösbach).
Abgänge: Dennis Heußer (FC Unterafferbach), Andres Arias Cardenas (Kickers Gailbach), Matias Fuenzalida, Andres Patino Rodriguez, Dayby Uribe Barbosa (alleSGStrietwald), Andreas Fuchs, Stefan Dorsch (beide Laufbahnende), Marco Reyes Buendia (VfRGoldbach - Winterpause).
Ergebnisse aus der Vorsaison: 0:2, 4:0 jeweils Sieger Hain
 
Spielerkader:
Tor: Fabian Wolpert, Jochen Geis, Maximilian Göhler, Paul Rückert, Noah Hasenstab.
Abwehr: Daniel Jung, Andre Hufnagel, Oliver Hufnagel, Dennis Marschall, Benjamin Schramm, Lukas Zentgraf, Yannik Diels, Tim Gensler, Max Hofestädt
Mittelfeld: Matthias Fries, Markus Horr, Philipp Staab, Julian Wagner, Paul Ritter, Lukas Müller, Samed Tarac, Carsten Albrecht, Agon Jashari, Gianluca Asta, Dominic Marschall, Nicolas Gross, Sascha Ruch, Mario Dorn, Georgios Asima Faountes, Nicolas Muga Morales, MaxElbert.
Angriff: Patrick Badowski, Tobias Kaminski, Philipp Pechan, Onur Yazbahar, Raffaele Cirillo, Jonas Wagner.
 
Diesen und weitere Berichte findet man auch in der aktuellen "Klatsche". Die jeweils aktuelle Ausgabe des "Stadionheftes" steht weiter unten auf der Homepage zur Ansicht/zum Download bereit!

Hauptsponsor
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen