Heimspiel gegen Rottendorf steht an - Der Gegner im Check

Zum kommenden Heimspiel begrüßen wir die Gäste aus dem Würzburger Vorort wieder einmal recht herzlich in Frammersbach.

Unseren Gegner darf man zurecht als Urgestein dieser Spielklasse bezeichnen, denn Rottendorf feiert heuer bereits sein "10-Jähriges" in der Bezirksliga und spielte dabei durchwegs eine gute Rolle.
Auch in dieser Runde herrscht wieder große Kontinuität im Kader der Gäste, der nun schon seit Jahren eingespielt ist/wird. Ergänzungen werden in der Regel aus der eigenen Jugend rekrutiert. Trainer Martin Lang kann auf eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften bauen.


Wie im Vorjahr haben die Gäste eine Blitzstart in die Runde hingelegt. Nach 5 Begegnungen war man komplett fehlerfrei und grüßte mit 15 Punkten von der Tabellenspitze. Danach folgte jedoch eine Negativserie von 4 sieglosen Spielen. Allerdings waren das zumeist auch sehr starke Gegner (Retzbach, Wasserlos, Lohr und Keilberg).
Ein Ausrufezeichen setzte man wieder am letzten Spieltag mit einem mehr als verdienten Sieg gegen den hochgehandelten TuS Leider. Mit nun 20 Zählern auf dem Konto hat man wieder guten Kontakt zur Spitze.


In der Offensive ist der letztjährige Top-Torjäger der Rottendorfer, Jannik Fischer, noch nicht ganz in Bestform (2 Tore bisher), dafür sind die beiden Schubert´s Nikolas (7 Treffer) und Moritz (6 Tore) unverändert produktiv. Letztgenannter dürfte aufgrund einer Roten Karte für das heutige Spiel aber noch gesperrt sein.


Blickt man auf die seitherige Statistik, so spricht diese klar für den TuS Frammersbach. 5 Siegen für uns stehen nur eine Niederlage und 2 Unentschieden gegenüber. Im letzten Jahr gewannen wir beide Partien. Das darf heute ruhig so weiter gehen...


Aktuell haben wir 5 Spiele in Folge nicht mehr verloren und sind quasi gut drauf. Allerdings stehen wir, beginnend mit der heutigen Begegnung, vor richtungsweisenden Wochen. Wir spielen nämlich zum Abschluss der Hinrunde nacheinander gegen die Teams, die derzeit auf Platz 2 bis 6 rangieren. Danach wissen wir, wohin die Reise in dieser Spielzeit führt...


TSV 1869 Rottendorf e.V.

Trainer: Martin Lang (seit 7/2018).

Saisonziel: attraktiven Fußball spielen.

Meistertipp: 1. FC Südring

Zugänge: Lars Weyer (TSV Lengfeld), Lars Dickmeis, Frank Fries, Sebastian Gräfe, Tim Schuhmann, Martin Siegel, Martino Traica (alle eigene Jugend)

Abgänge: Christoph Friedrich (SpVgg Ziegetsdorf), Sebastian Halupczok (TSVMünnerstadt), Niklas Paatz (FC Eibelstadt). 

Kader:

Tor: Kai Brehm, PeterTrappschuh.

Abwehr: Jakob Bär,Lars Dickmeis, Luca Engel, Marco Englert, Christian Florian, Peter Flury, Lukas Issing, Paul Lücke, Jonas Mahler, Sebastian Mainka, Lukas Rützel, Tim Schuhmann, Darius Steigerwald, Marcel Stühler, Timo Vorndran, Brian Weber, Julian Weber, Lars Weyer, David Zoller, Martin Siegel.

Mittelfeld: Michael Back, Daniel Brohm, Michael Dekant, Cedric Emmerling, Julian Englert, Fabian Frey, Frank Fries, Sebastian Gräfe, Robin Katzenberger, Thomas Melber, Jonas Nusser, Lukas Ott, Nico Schubert, Jakob Siedler, Simon Wengeler, Julian Wolff, Hans Zahn.

Angriff: Robin Busch, Jannik Fischer, Martin Hesselbach, Daniel Ritter, Ferdinand Rützel, Andreas Scheurer, Moritz Schubert, Martin Siegel, Thomas Trappschuh

Diesen und weiter Berichte/Infos zum findet man auch im "Stadionheft Klatsche". Die jeweils aktuelle Ausgabe steht weiter unten auf der Homepage zur Ansicht/zum Download bereit.


Hauptsponsor
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen