Ärgerliche Niederlage nach gutem Auftritt in Hain

Die erste Niederlage nach dem Bezirksliga-Neustart mussten wir bei der Spitzenelf in Hain quittieren. 

Diese Begegnung fand kurzfristig statt, da der planmäßige Gegner Heimbuchenthal als Kreissieger noch ein Pokalspiel in Bamberg bestreiten musste. 

Hain hatte an diesem Wochenende eigentlich spielfrei, so dass die in der Vorwoche ausgefallene Partie kurzfristig anberaumt wurde, im beiderseitigen Einvernehmen.

Das Spiel begann jedoch gleich einmal mit einer kalten Dusche für uns, als wir nach einer Standardsituation früh in Rückstand gerieten. 

Wir schüttelten uns aber nur kurz und drehten die Partie durch zwei Tore unseres Spielertrainer Patrick Amrhein mittels berechtigten Elfmeter (David Aull war gefoult worden) und einem satten Fernschuss binnen drei Minuten. 

Zwischen der 10. bis zur 35. Minute hatten wir generell unser stärkste Phase und das sah schon richtig gut nach Bezirksligafußball aus. 

Allerdings hatten wir die Rechnung ohne die Heimelf gemacht, welche kurz vor und nach der Pause ebenfalls stark zurückschlagen konnten und die Partie wieder auf ihre Seite kippte.

In Hälfte zwei war das Spiel dann zunehmend kampfbetonter und von mehr Unterbrechungen geprägt. Die Hausherren hatten dabei ein paar Kontermöglichkeiten um den Sack endgültig zu zumachen, vergaben aber zum Teil kläglich.

Für unsere Elf hatte Patrick Amrhein das Remis auf dem Schlappen, verfehlte 10 Minuten vor Schluss aber ungewohnterweise  freistehend aus kurzer Distanz. 

Hier offenbarte sich wieder unser aktuelles Hauptproblem: trifft der Übungsleiter nicht, sieht es ziemlich mau aus in unserer Offensive. Das muss unbedingt verbessert werden!

Ärgerlicherweise verletzte sich während der Partie auch noch der zuletzt aufstrebende Tim Zachrau am Knöchel und wird wohl länger ausfallen. 

Unter dem Strich bleibt somit der Frust, nichts Zählbares nach Hause mitgenommen zu haben, nach dieser engagierten Leistung. 

 

Am kommenden Wochende müssen wir uns daher unbedingt beim Abstiegskandidaten Südring schadlos halten, um nicht selbst komplett in die Bredoullie zu geraten.

Dies ist übrigens auch schon wieder das letzte Rundenspiel in 2020, denn danach geht es erst einmal mit dem neugeschaffenen Ligapokal weiter.

Bezirksliga

DJK Hain - TuS Frammersbach 3:2 (2:2)

Torschützen: 1:0 Yazbahar (3.), 1:1, 1:2 Patrick Amrhein (11., Foulelfmeter, 13.), 2:2 Horr (44.), 3:2 Jashari (48.).

Aufstellung TuS Frammersbach: Raven - Franz, Etzel, Weber, T. Zachrau (60. Staab) - Beck (85. Flach), Karl - D. Aull (60. Muthig), Rausch - Amrhein, Weiß

Tabellenplatz 9 - 25 Punkte

 

Reserve trotzt dem Tabellenzweiten einen verdienten Punkt ab


A-Klasse

TuS Frammersbach II - SV Rieneck 1:1 (0:0)

Torschützen: 1:0 Niklas Filip (67.), 1:1 Jordan (Elfmeter, 75.)

Tabellenplatz 5 - 21 Punkte


Vorschau: 

Sonntag, 18.10.2020 - 12.30 Uhr / 15.00 Uhr

FC Wiesenfeld/Halsbach II - TuS Frammersbach II

1. FC Südring - TuS Frammersbach I


Hauptsponsor
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.