Vorfreude weicht Ernüchterung

Blickte man aus Seiten des TuS Frammersbach im Vorfeld noch sehr zuversichtlich auf den Doppel-Derby-Spieltag gegen Neuhütten-Wiesthal, so war danach herbe Enttäuschung angesagt.

Sowohl die "Reseve", als auch die "Erste" scheiterte mussten nämlich Niederlagen quittieren und das gegen keineswegs übermächtige Gegner.

Bei der II. Mannschaft haderte man dabei auch noch mächtig mit der Glücksgöttin Fortuna, die uns bei zahlreichen Aluminiumtreffern nicht wirklich hold war. 

Die Gäste von Neuhütten-Wiesthal II waren dagegen fast schon gnadenlos effektiv und machten aus den wenigen Gelegenheiten zwei Treffer. Diese reichten dann auch zum Sieg, da dem TuS II eben nur der Anschlusstreffer, aber nicht mehr gelang.

A-Klasse Würzburg Gruppe 5

TuS Frammersbach II - TSV Neuhütten-Wiesthal II 1:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 Robin Mill (46.), 0:2 Moritz Hölperl (76.), 1:2 Julian Etzel (80.)

Zuschauer: 180. - SR: Rahman Mehana.

Aktueller Tabellenplatz TuS II: Rang 1 - 30 Punkte

 

Nach dieser ärgerlichen Vorspiel-Niederlage, wollte es unsere Bezirksliga-Elf freilich besser machen. Es begann auch recht vielversprechend und in den ersten 20 Minuten hatten wir gleich zwei-, dreimal die Gelegenheit in Führung zu gehen.

Diese Druckphase überstanden die Gäste aber mit Glück und Geschick und machten sich anschließend selbst stärker bemerkbar. Ein gute Co-Produktion unserer beiden Ex-Kicker Felix Schanbacher auf Christian Huth bedeutete dann auch den Führungstreffer, der gleichzeitig auch das Tor des Tages war. 

Neuhütten-Wiesthal machte nämlich dann das, was auch im Vorfeld erwartet war: man verteidigte kampfstark und lies nur noch wenig zu. In Hälfte zwei hatten wir kaum noch klare Ansätze oder gar Einschußmöglichkeiten, da uns die Gäste gut vom Tor weghielten. 

So stand dann am Ende eine sehr enttäuschende, aber auch nicht unverdiente Derby-Niederlage fest. 

Bezirksliga Unterfranken West

TuS Frammersbach - TSV Neuhütten/Wiesthal 0:1 (0:1)

Torf: 0:1 Huth (28.).  - Zuschauer: 470 - Schiedsrichter: R. Kohl (Gochsheim). - Gelb-Rot: Amrhein (79., Frammersbach).

Aufgebot TuS Frammersbach: Raven - Weber, Schiebel, Diehl - Franz, Muthig (56. Matreux), Beck (85. M. Goßmann), Zachrau (70. Geiger), Amrhein - D. Englert, Peiffer (64. Elbert).

Aufgebot TSV Neuhütten/Wiesthal: Ph. Wirzberger - L. Wirzberger, M. Kunkel, A. Wirzberger, D. Kunkel - Ehrlich, Ch. Kunkel - Schanbacher (69. Schuhmann), Römlein (90.+3 Münster), Geist - Huth.

Aktueller Tabellenplatz TuS I: Rang 2 - 25 Punkte

 

Man kann sich jetzt natürlich mit Binsenweisheiten trösten und feststellen, dass es auch in diesen Begegnungen jeweils nur drei Zähler zu verteilen gab.., tatsächlich sind diese Niederlagen in den Prestigeduellen aber schon sehr frustrierend, da wir doch jeweils auch als Favorit ins Rennen gegangen waren. 

Bleibt zu hoffen, dass wir dadurch keinen Knacks erhalten haben, zumal unsere "Erste" gleich am Samstag schon das nächste Nachbarschaftstreffen vor der Brust hat.

Da gastieren wir bei den wiedererstarkten Lohrern, die beim Tabellenführer in Rimpar mit einem Remis haben aufhorchen lassen.

Hoffentlich folgt da auf Frust wieder Lust...

 


Hauptsponsor
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.