Schlusslicht wird nicht zum Stolperstein

Dank einer souveränen Vorstellung gibt sich der TuS gegen Gemünden/Seifriedsburg keine Blöße.

Mann des Tages war erneut unser Spielertrainer, der insgesamt vier Treffer markierte, obwohl er in der Anfangsphase sogar noch einen Handelfmeter verschossen hatte. Alleine der Hammer zum 5:0-Endstand in den rechten Giebel war dabei das Eintrittsgeld wert. 

Insgesamt waren wir den biederen Gästen über die gesamte Spielzeit hochüberlegen und hätten das Endergebnis bei konsequenterer Chancenverwertung sogar noch höher gestalten können. 

Im dritten MSP-Derby nacheinander wurden wir also zum zweitenmal unsere Favoritenrolle vollauf gerecht und sehen uns nun gut gerüstet für das Topspiel am kommenden Wochenende beim Tabellenführer Rimpar. Hier hoffen wir natürlich auch auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Bezirksliga Unterfranken West

TuS Frammersbach - FV Gemünden/Seifriedsburg 5:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 Patrick Amrhein (13. Minute), 2:0 Dominik Englert (44.), 3:0, 4:0, 5:0 Patrick Amrhein (57., 83., 84.)

Aktueller Tabellenplatz: Rang 2 - 31 Punkte

A-Klasse Würzburg Gruppe 5

TuS Frammersbach II - FV Mittelsinn/Obersinn 5:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Julian Etzel (6.), 2:0 Alexander Geiger (55.), 3:0 Sandro Flach (76.), 4:0 Moritz Gossmann (83.), 5:0 Sandro Flach (85.)

Aktueller Tabellenplatz: Rang 1 - 36 Punkte

B-Klasse Würzburg Gruppe 4

TuS Frammersbach III - FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim II 1:3 (1:1)

Torfolge: 0:1  (26.), 1:1 Alexander Kirsch (41./Elfmeter), 2:1, 3:1 (83., 89.)

Aktueller Tabellenplatz: Rang 4 - 17 Punkte


Hauptsponsor
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.