Nach der Kür kommt die Pflicht

Nachdem am letzten Spieltag in Rimpar der Tabellenführer auf uns gewartet hat, folgt nun im letzten Heimspiel im Jahr 2021 mit Buchbrunn-Mainstockheim ein Gegner aus der Abstiegsregion.

Unser Jubel nach dem etwas glücklichen, aber gewiss nicht unverdienten 3:1-Auswärtserfolg gegen den Ligaprimus Rimpar war natürlich riesengroß letztes Wochenende.

In dieser intensiven Partie hat unsere Elf jederzeit gut dagegen gehalten und ist den körperbetonten Hausherren stets kämpferisch auf Augenhöhe begegnet. 

Auch der zwischenzeitliche Rückstand nach umstrittenen Handelfmeter (Schuß aus kurzer Distanz an die Hand unseres Abwehrspieler) konnte uns dabei nicht aus der Bahn werfen. 

Natürlich kam uns dann entgegen, dass sich Rimpar durch eine absolut unnötigen Tätlichkeit selbst dezimierte. Kurz darauf fiel dann ja auch schon der Ausgleichstreffer, nach schöner Ablage von Patrick Amrhein auf Torschütze Dominik Englert. 

Danach haben wir dann eigentlich zu wenig aus unserer numerischen Überlegenheit gemacht und  kaum Zug zum Tor entwickelt. Man hatte in der Phase nicht das Gefühl, dass wir mit aller Macht auf Sieg spielen würden.

Erst als wir ebenfalls einen Feldverweis hinnehmen mussten, wurden wir nochmals etwas stärker in der Offensive. 

Das es dann am Ende wieder einmal unser Spielertrainer mit zwei Treffern gerichtet hat, war irgendwie fast schon selbstverständlich. 

Beim 2:1 profitierte er allerdings davon, dass der Torwart bei einem langen Zuspiel zu spät aus dem Kasten kam und er diesen überköpfen konnte. 

Das 3:1 war reine Formsache, als die Heimelf in der Schlußminute mit allen Feldspielern samt Keeper aufgerückt war und er nach Balleroberung von uns dann quasi alleine zum seelig machenden 3:1 ins gegnerische Tor spazieren konnte.

Bezirksliga Unterfranken West

ASV Rimpar - TuS Frammersbach 1:3 (1:1)

Tore: 1:0 S. Kramosch (10., Handelfmeter), 1:1 Englert (30.), 1:2, 1:3 Amrhein (75., 90.+4).

Rote Karte: S. Kramosch (22., Rimpar, Tätlichkeit); Gelb-Rot: Etzel (64., Frammersbach). #

TuS Frammersbach: Raven - Diehl, Schiebel, Geiger (43. Etzel) - Beck - Pfister (74. Elbert), Zachrau, Muthig (83. Goßmann), Franz - Englert (80. Pfeiffer), Amrhein.

Schiedsrichter: Meisel (Rügheim). - Zuschauer: 220.

 

Es war zwar kein rauschendes Fußballfest, was die Zuschauer beim Spiel Erster gegen Zweiten vielleicht erwartet hatten, kurzweilig und aufregend war das Gipfeltreffen aber allemal. 

Die Leistung unserer Truppe war zwar nicht herausragend, aber vor allem von der Einstellung her aller Ehren wert und am Ende zählen ja die Fakten: wir sind durch diesen feinen Sieg jetzt nur noch drei Zähler vom Spitzenreiter weg. 

Diesen Moment wollen wir gerade genießen, aber natürlich auch noch möglichst lange da vorne ranschnuppern. Das ist ja im Grunde das Ziel eines jeden Fußballers. 

Um das zu gewährleisten sind dann solche Partien wie gegen den kommenden Gegner Buchbrunn-Mainstockheim von enormer Bedeutung. 

Der Fusionsverein aus dem Kitzinger Landkreis ist derzeit lediglich Tabellenvierzehnter, was den direkten Abstieg bedeuten würde.

Das wollen die Gäste natürlich vermeiden und werden alles daran setzen, um hier aus Frammersbach etwas Zählbares mitzunehmen. 

Dieser klaren Favoritenrolle auf dem Papier wollen wir natürlich auf dem Platz gerecht werden. Dazu braucht es aber einer konzentrierten Leistung, da die Gäste gerade in der Offensive nicht zu unterschätzen sind. 

Hoffen wir also auf einen schönen Jahresausklang daheim, eh es dann noch für drei Spiele auf eine schwierige Auswärtstournee geht (Hain, Mömlingen, Kitzingen).

Danke schon mal an alle Fans für die Unterstützung in den Heimspielen! Es ist schön zu sehen, dass auch der Zuschauerzuspruch zuletzt wieder gewachsen ist.

Die Mannschaft hat hier natürlich auch ihren Teil dazu beigetragen und wirklich sehr, sehr ansehnlichen Fußball gezeigt. In dieser Kombination darf es ruhig weitergehen...

>>><<<

Weitere Infos/Berichte wie immer auch in der aktuellen Ausgabe der "Klatsche". Die aktuelle Ausgabe des Stadionheftes steht wie immer weiter unten auf der Homepage zur Ansicht/zum Download bereit.


Hauptsponsor
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.