Souveräner Auftritt in Sailauf

Nach der 2:1-Auftaktpleite nach der Winterpause in Kitzingen und dem darauffolgenden Spielausfall gegen Uettingen (2:0-Wertung für uns), wusste man nicht so Recht, wo unsere Mannschaft gerade einzuordnen ist.

Zudem ohne unseren Spielertrainer und Torgarant Patrick Amrhein angereist, präsentierten wir uns jedoch von Beginn an hellwach und konsequent in den Zweikämpfen.

Dabei ging die taktische Ausrichtung mit einer Dreierkette, in dessen Zuge Marco Schiebel in die Offensive beordert wurde, voll auf. Unser Co-Trainer konnte dort viele Bälle festmachen und zeigte sich insgesamt sehr präsent.

Bereits früh konnten wir eine Balleroberung am Strafraum der Sailaufer zum Führungstreffer ausnutzen, was uns natürlich Sicherheit gab. Dominik Englert verwertet hier nach Doppelpass mit Joshua Muthig konsequent.

Der zweite Treffer fiel dann alsbald nach einer wunderbaren Ballstafette, an deren Ende Maximilian Bauer das Zuspiel von Kilian Blenk aus kurzer Distanz verwertete. Ein wirklich sehenswerter Treffer!

Die Hausherren hatten uns nur wenig entgegen zu setzen und wir hätten in Hälfte eins noch weitere Tore nachlegen können und müssen.

Den hochverdienten 3:0-Endstand besorgte dann Patrick Geiger, eigentlich nicht gerade als Torschütze vom Dienst bekannt, im Anschluss nach einer Ecke mit einem schönen Schlenzer hoch ins lange Eck.

Anschließend plätscherte das Spiel dann seinem Ende etwas entgegen. Sailauf konnte nicht und wir haben etwas den Gang herausgenommen

Bezirksliga Unterfranken West

Sportfreunde Sailauf     - TuS Frammersbach                     0:3 (0:2)

Torfolge:  0:1 Dominik Englert (7. Minute), 0:2 Maximilian Baur (15.), 0:3 Patrick Geiger (68.).

Mit diesem ungefährdeten Erfolg sehen wir uns jetzt erst einmal gut gerüstet für das anstehende Spitzenspiel gegen den unbequemen Gegner aus Hösbach-Bahnhof.

Die „Bahnhöfer“ trotzten Tabellenführer Rimpar ein Unentschieden ab und wollen selbst natürlich noch weiter im Aufstiegskampf mitmischen.

Da darf man sich durchaus auf eine spannende und emotionale Begegnung freuen.

 

II. Mannschaft siegt ebenfalls mehr als deutlich

Keine Zweifel gab es auch am Heimsieg der „Reserve“ in deren ersten Spiel im Jahr 2022.

Ball und Gegner hatten wir auf dem Kunstrasen stets im Griff und die Tore fielen fast zwangsläufig.

So darf es weitergehen, auf dem Weg zur anvisierten Meisterschaft.

Spielerisch und personell sind wir vermutlich die stärkste Mannschaft der Klasse und können uns wohl nur selbst im Wege stehen.

A-Klasse Würzburg Gruppe 5

TuS Frammersbach II     - TSV DJK Wolfsmünster              7:1 (3:0)

Tore: 1:0 Michael Weigand (19.), 2:0 Quirin Peiffer (23.), 3:0 Louis Baur (32.), 4:0 Maurice Matreux (47.), 5:0 Kevin Rüppel (61.), 6:0 Michael Weigand (63.), 6:1 (69.), 7:1 Quirin Peiffer (70.). 

Vorschau:

Sonntag, 27.03.2022 - 13.00/15.00 Uhr

FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach II  - TuS Frammersbach II

TuS Frammersbach I                      - SpVgg Hösbach-Bahnhof


Hauptsponsor
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.